Vereinigung ehemaliger päpstlicher Schweizergardisten
Sektion Solothurn

Impressionen aus unserem Vereinsleben

2024

Umgangssonntag in Selzach, 2. Juni 2024
Traditionell feiert die Gemeinde Selzach am Wochenende nach Fronleichnam ihre «Chilbi» und die Pfarrei Mariä Himmelfahrt den Umgangssonntag. Die Ursprünge reichen bis ins Jahr 1678 zurück und sind aus dem Hauptfest der damals gegründeten Bruderschaft vom Allerheiligsten Altarsakrament hervorgegangen. Obwohl der Umzug mit der Monstranz durch das Dorf infolge des Wetters sprichwörtlich «ins Wasser viel» so feierte Pfarrer Roger Brunner in der Pfarrkirche einen würdigen und besinnlichen Fronleichnamsgottesdienst. Dabei spannte er den Bogen zum Roman «Winnetou» des deutschen Schriftstellers Karl May (1842 – 1912) und nahm die «Blutsbruderschaft» dieser romantischen indianischen Romanfigur mit dem Cowboy Old Shatterhand als Beispiel für ein Versprechen, das mit Blut besiegelt wird. Der Zusammenhang mit dem Blutopfer Christi hat sich bald erschlossen, auch wenn die im Gottesdienst ebenfalls anwesenden Erstkommunikantinnen und Erstkommunikanten den Roman von Karl May wohl nicht mehr gekannt haben. Ebenso fast schon zur Tradition geworden ist das Verstellen an diesem Umgangssonntag durch die Sektion Solothurn. Die pittoresken Uniformen der Schweizergarde, getragen durch die Kameraden Franz Huwiler und Attila Lardori, fügten sich gut ins Bild der Pfarrkirche, die aus dem 19. Jahrhundert stammt und neugotische Architekturelemente aufweist und ein Dach über dem Altarraum der einen blauen Sternenhimmel aufweist, wie es in der Freskenmalerei der Frührenaissance noch Mode gewesen war.


Fahnenweihe der neuen Sektionsfahne - Sonntag, 12. Mai 2024, Kathedrale St. Urs Solothurn
Nach Jahren der Vorbereitung war es am 12. Mai 2024 endlich soweit. Die Sektion Solothurn durfte ihre neue und erste Sektionsfahne präsentieren und weihen lassen. So lud Solothurn an Muttertag zur hl. Messe mit Fahnenweihe in die Kathedrale St. Ursen in Solothurn - und gekommen sind viele. Bei schönstem Wetter zogen neben der Zentralfahne mit der noch eingerollten Solothurner Fahne sieben weitere Sektionsfahnen in die Kathedrale ein, begleitet von 21 ExGardisten in Unform, geführt von Lorenzo Merga. Die Messe wurde feierlich vom Bistumsbischof S.Ex.Mons. Felix Gmür gefeiert. Nach der Predigt wurde die neue Fahne von den Fahnenpaten, Regierungsrat Dr. Remo Ankli, Regierungsrätin Sandra Kolly und Frau Verena Studer, entrollt und erstmals präsentiert. Danach folgte die Segnung mit Weihwasser.
Im Anschluss an die Fahnenweihe wurden alle zum Apero Riche in das Lokal Cucina Arte eingeladen. Bei italienischem Apero und Ambiente genoss man das Zusammensein.
Die Sektion Solothurn ist sehr stolz auf ihre neue Fahne und freute sich über die zahlreichen Gäste, welche aus der ganzen Schweiz an die Fahnenweihe anreisten. Es war schön zu sehen, wie die Verbundenheit unter den ExGardisten besteht und Sektionen einander so unterstützen.
Der gesamte Vorstand der Sektion Solothurn bedankt sich nochmals herzlichst bei all jenen, welche zum Gelingen der Fahne und der Fahnenweihe beigetragen haben.

  • Fahnenweihe-180
  • Fahnenweihe-022
  • Fahnenweihe-057
  • Fahnenweihe-075
  • Fahnenweihe-098
  • Fahnenweihe-144
  • Fahnenweihe-140
  • Fahnenweihe-107
  • Fahnenweihe-104
  • Fahnenweihe-103
  • Fahnenweihe-166
  • Fahnenweihe-187
  • Fahnenweihe-191
  • Fahnenweihe-195
  • Fahnenweihe-197


Reliquien-Geschenk – 12. Mai 2024
Anlässlich der Fahnenweihe wurde der Sektion Solothurn durch Diakon D. Meier ein Sammelreliquiar in einer Messingdose aus dem 19. Jahrhundert (genaues Datum nicht bekannt) geschenkt. Diese enthält Reliquien von Clara Ass., spongia SS.MM., Sepulc BMV, S. Petr. Apost., S. Veronic. Jul.



55. Generalversammlung der Sektion - Samstag, 27. April 2024, Grenchen
Am Gedenktag des hl. Petrus Kanisius hielt die Sektion Solothurn ihre alljährliche Generalversammlung ab. Wir trafen uns dazu im Restaurant des Flughafen Grenchen. Anwesend waren 21 Personen aus der Sektion. Die üblichen Geschäfte wurden behandelt und dem Vorstand wurde die Décharge erteilt. Im Anschluss an die Generalversammlung genossen wir ein gemeinsames Nachtessen im Restaurant. Dazu hatten wir einen herrlichen Blick auf die Starts und Landungen am Flughafen. Zum Nachtessen kamen diverse Familienangehörige hinzu, so dass unsere Gesellschaft doch 41 Personen zählte, nicht mitgerechnet zahlreiche Kinder.

Abholung Fahne - 13. März 2024
Durch die Fahnenkommission konnte die neue Vereinsfahne bei der Firma Heimgartner Fahnen AG in Wil SG abgeholt werden.


Neues Webhosting - Februar 2024
Aufgrund eines Wechsels des Hostingsanbieters unserer Webseite, musste diese neu gestaltet werden. Leider konnten nicht alle Fotos vergangener Anlässe übernommen werden.

2023

Chlaushöck - Freitag, 24. November 2023, Solothurn
Rund 20 Mitglieder und Freunde der Sektion Solothurn haben am Chlaushöck 2023 teilgenommen. Dabei durften wir eine Führung im Krummturm durch den Artillerieverein Solothurn geniessen. Anschliessend wohnten wir der hl. Messe bei und danach genossen wir ein Fondu-Chinoise in der Stadt Solothurn.

Sektionsbräteln - Samstag, 02 September 2023, Waldhaus Aeschi
30 Personen inkl. Familie und Kinder haben am Sektionsbräteln im Waldhaus von Aeschi SO teilgenommen. Bei herrlichem Wetter konnte ein gemütlicher Grillplausch genossen werden.

54. Generalversammlung der Sektion - Samstag, 29.04.2023, Olten
Am Gedenktag der hl. Katharina von Siena, 29.04.2023, hielt die Sektion Solothurn ihre alljährliche Generalversammlung ab. Wir trafen uns dazu im Restaurant Kolping in Olten. Es wurden die üblichen Geschäfte behandelt. Zu erwähnen ist, dass die Statuten, welche vom Vorstand überarbeitet wurden, genehmigt wurden.
Im Anschluss an die GV besuchten wir gemeinsam die hl. Messe der Pfarrei St. Martin. Darauf folgte ein gemütliches Nachtessen.

Bischofsweihe S. Ex. Mons. Josef Stübi - Sonntag, 26.02.2023, Kathedrale St. Urs Solothurn
Am 26. Februar 2023 wurde Josef Stübi zum neuen Weihbischof des Bistums Basel geweiht. In der vollen Kathedrale befanden sich neben zahlreichen Priestern, Ordensleuten und Gläubigen auch vier ehemalige Schweizergardisten (Franz Huwiler, Sektion Solothurn, Michael Wetzel, Sektion Argovia, Christian Otter und Antonio Russo, Sektion Basel), welche Ehrendienst leisteten.

2022

Weihnachtsverstellen 2022 - Sonntag, 25.12 2022, Solothurn
Auch am Hochfest der Geburt Christi leisteten zwei ehemalige Gardisten der Sektion Solothurn Ehrendienst in der hl. Messe vom 25.12.2022, welche von S.Ex.Mons. Felix Gmür, Bischof von Basel, zelebriert wurde.

Verstellen 400 Jahre Kirchenweihe im Kloster Namen Jesu - Sonntag, 04.12 2022, Solothurn
Anlässlich dem 400. Jahrestag der Weihe der Kirche des Frauenkloster Namen Jesu in Solothurn feierte der Schweizer Kurienkardinal S. Em. Card. Kurt Koch die heilige Festmesse. Dazu stellte die Sektion Solothurn eine Verstellmannschaft.

Chlaushöck 2022 - Freitag, 25. November 2022, Solothurn
Nach zweijähriger Pause konnten wir endlich wieder unseren Chlaushöck durchführen. Dafür versammelten sich 21 Mitglieder und Partnerinnen vor dem Baseltor in Solothurn. In den Räumlichkeiten der Unteroffiziersvereinigung Solothurn, oberhalb des Baseltors, genossen wir ein Apero samt Führung durch die geschichtsträchtigen Mauern. Anschliessend nahmen wir im Rest. Löwen in Solothurn das Abendessen ein. An Geselligkeit fehlte es nicht!

Verstellen 400 Jahre Pfarrei Wolfwil - Sonntag, 18. September 2022, Wolfwil SO
Am 18. September 2022 feierte die Pfarrei Wolfwil SO ihr 400-jähriges Bestehen. Das Jubiläum wurde mit einem Festgottesdienst, zelebriert von Pfr. Urs-Beat Fringeli, gefeiert. Zur hl. Messe leisteten vier ehemalige Gardisten aus unserer Sektion Verstelldienst.

ERITAMARO Ausgabe 2022 - Samstag, 27. August 2022, Solothurn
Am vergangenen 27. August 2022 trafen sich 23 ehemalige Rommarschierer und Gäste aus der Zentralschweiz, der Romandie und der Nordwestschweiz zur gemeinsamen Wanderung in Solothurn. Die Strecke führte in einer Rundwanderung über mehrere interessante Sehenswürdigkeiten in Solothurn und der nahen Umgebung (Schloss Waldegg, Verenaschlucht, Unteroffiziersvereins Solothurn, etc.).

52. Generalversammlung - Samstag, 30. April 2022, Kriegstetten SO
Am 30. April 2022 fand in Kriegstetten die 52. Generalversammlung der Sektion Solothurn statt. Begonnen hatte die Vereinszusammenkunft mit einer Heiligen Messe in der Kirche St. Mauritius Kriegstetten, welche von Pfr. Pascal Eng, Pfarrer von Zuchwil, gefeiert wurde. Im Anschluss fand die GV in den Räumlichkeiten des Restaurants Kreuz-Pisoni statt. Anschließend genossen rund 34 Ex-Gardisten sowie ihre Angehörigen ein feines Pasta-Buffet und viel Geselligkeit.

Osterverstellen - Sonntag, 17. April 2022, Kathedrale St. Urs Solothurn
In einer fast voll besetzten Kathedrale zelebrierte S. Ex. Mons. F. Gmür, Bischof von Basel, mit Stadtpfarrer T. Ruckstuhl die heilige Messe. Mit dabei war auch die Sektion Solothurn mit einer Verstellmannschaft (Franz Huwiler, David Sailer und Luca Müller).

2021

Weihnachstverstellen - 25. Dezember 2021, Kathedrale St. Urs Solothurn
Weihnachtsverstellen anlässlich des Hochfestes der Geburt unseres Herrn Jesus Christus in der Kathedrale St. Urs und Viktor Solothurn. Hauptzelebrant war S. Ex. Mons. F. Gmür, Bischof von Basel, mit dem Pfarrer der Stadt Solothurn, T. Ruckstuhl. Von der Sektion Solothurn haben Pius Müller, Luca Müller, Franz Huwiler und David Sailer verstellt.


Verstellen am Umgangssonntag - Sonntag, 7. Juni 2021, Selzach
In Selzach wird der Sonntag nach dem Hochfest Fronleichnam traditionell jedes Jahr als Umgangs-Sonntag gefeiert. Normalerweise mit einer Chilbi und einer Prozession. Dieses Jahr fand aufgrund der Corona-Situation keine Chilbi statt, die hl. Messe wurde dennoch gefeiert. Da die röm.-kath. Kirche Maria Himmelfahrt sich in Renovation befand, wurde die hl. Messe im benachbarten Pfarreisaal durch Pfarrer R. Brunner gefeiert. Von der Sektion Solothurn verstellten zwei Gardisten in Uniform, nämlich Franz Huwiler und David Sailer. Im Anschluss fand eine verkürzte Prozession mit dem Allerheiligsten statt. Diese endete vor der Kirche mit dem eucharistischen Schlusssegen.

Osterverstellen - Sonntag, 4. Apris 2021, Kathedrale St. Urs Solothurn   
Alleluja – Christus resurrexit est! Nach dem das Osterfest im Jahr 2020 nicht öffentlich in einer hl. Messe gefeiert werden durfte, war die Vorfreude auf Ostern dieses Jahres umso grösser. So durften am Hochfest zur Auferstehung Jesu 2021 in der Kathedrale St. Urs und Viktor Solothurn wieder vier ehemalige Gardisten S. Ex. Mons. Denis Theurillat, ehemaliger Weihbischof des Bistums Basel, beim Einzug in die Kathedrale begleiten und Ehrendienst an der hl. Messe leisten. Konzelebrant war Thomas Ruckstuhl, Pfarrer der Pfarrei Solothurn. Gemäss den geltenden Bestimmungen war die Zahl der Gläubigen auf 50 Personen beschränkt, was die heilige Messe in ihrer Würde und Schönheit jedoch nicht minderte. Verstellt haben ehemalige Gardisten aus der Region: David Sailer, Franz Huwiler, Pascal Locher und Matthias Zimmerli. Diese waren alle unterschiedlich lange während den Jahren 2002 bis 2020 in Rom aktiv im Dienst.

2020

Neue Helme für die Sektion Solothrun – erstmals im Dienst getragen                                                                  
2018 erhielt unser Armiere, Franz Huwiler, anlässlich einer privaten Wohnungsauflösung, für die Sektion Solothurn vier schwarze Helme, wie diese auch von der aktiven Garde getragen werden. Die Helme waren aber vorerst noch nicht zu gebrauchen, da sie einer Restauration bedurften. Dank Sponsoren konnte ein Schweizer Waffenschmied diese Arbeit übernehmen und restaurierte die Helme zu unserer vollsten Zufriedenheit. Von der aktiven Garde in Rom erhielten wir, ebenfalls im Jahr 2018, vier passende Helmschachteln inklusive Federn.
Seit diesem Jahr sind die Helme nun „einsatzbereit“. Leider konnten sie aber bis vor Kurzem noch an keinem Verstellen getragen werden. Umso schöner ist es, dass wir sie anlässlich des ersten und einzigen Verstelldienstes im speziellen Jahr 2020 im Rahmen des bischöflichen Weihnachtsgottesdienstes in der Kathedrale St. Urs einsetzen konnten. Das  Weihnachtsverstellen der Sektion Solothurn am 25. Dezember hat Tradition. Freudig und stolz präsentierte die Verstellmannschaft die neuen Kopfbedeckungen. Ein herzliches Dankeschön den Sponsoren!


Weihnachtsverstellen - Sonntag, 25. Dezember 2020, Kathedrale St. Urs Solothurn                                                                                                                                                        
„Oh du fröhliche, oh du selige, ….“ Und auch an Weihnachten 2020 ertönte diese Melodie in der Kathedrale von Solothurn.
Mit grosser Freude über das Geburtsfest von Jesus Christus und darüber, dass überhaupt eine hl. Messe gefeiert werden durfte, zogen vier ehemalige Schweizergardisten (Pius Müller, Franz Huwiler, David Sailer und Luca Müller) mit S. Ex. Mons. Felix Gmür, Bischof von Basel, am 25. Dezember 2020 in die Bischofskirche ein. Ein ungewohntes Bild zeigte sich wegen der geringen, vom Staate zugelassenen Teilnehmerzahl von nur 30 Gläubigen. Trotz Maske und der kleinen Gottesdienstgemeinde wurde das Hochfest würdig gefeiert. Wie es bei der Geburt von Jesus in der Krippe still und ruhig war, so war es auch in der Kathedrale, die Singknaben Solothurn durften nicht singen, lediglich ein Kantor war zu hören. Die Stimmung in dem grossen Gotteshaus war besonders und auf die spezielle Art und Weise weihnächtlich feierlich.
Zum ersten Mal trugen die vier Gardisten die neu restaurierten schwarzen Helme mit roter Feder. Diese erhielt unser Sektions-Armiere im Jahre 2018 anlässlich einer Haushaltsauflösung. Durch einen Schweizer Waffenschmied wurden die Helme restauriert und konnten anlässlich dieser Weihnachtsmesse das erste Mal eingesetzt werden.

2019

Weihnachtsverstellen - Sonntag, 25. Dezember 2019, Kathedrale St. Urs Solothurn
GLORIA IN EXCELSIS DEO – zu diesen Gesängen zog am 25. Dezember 2019, am Hochfest von Weihnachten, eine Verstellmannschaft der Sektion feierlich mit dem Bischof von Basel, S. Ex. Mons. Felix Gmür, zur Hl. Messe in die St. Ursen-Kathedrale in Solothurn ein. Zum Dienst für das Pontifikalamt meldeten sich Pius Müller, Daniel Wicki und Luca Müller. Andreas Bosshardt hat die Uniformen beschafft und im Hintergrund Dienst geleistet. Konzelebrant war der Pfarrer von Solothurn, Pfr. Thomas Ruckstuhl. Die heilige Messe in der gut besuchten Kathedrale wurde von den Singknaben Solothurn musikalisch umrahmt.
Die Hoffnung ist, dass der Gardeauftritt – hauptsächlich bei den männlichen jungen Kirchgängern – Werbung für die päpstliche Schweizergarde hat bedeuten können.
Ich danke allen Beteiligten für ihren Einsatz.

Verstellen am Umgangssonntag - Sonntag, 23. Juni 2019, Selzach
Traditionell findet am Wochenende nach dem Hochfest «Fronleichnam» in Selzach die «Chilbi» statt. An diesem Chilbi-Sonntag mündet daher das Hochfest in der röm.-kath. Kirche Maria Himmelfahrt in einer feierlichen Prozession durch das Dorf. Auch dieses Jahr begleiteten vier ehemalige Schweizergardisten aus der Sektion Solothurn sowohl den Gottesdienst wie auch die Prozession. Namentlich waren das Marius Wüthrich, Franz Huwiler, Stephane Bieri und Martin Flückiger. Zelebriert wurde die hl. Messe von Pfarrer Hans Zünd. Im Anschluss an die Messe begaben sich die Gottesdienstbesucherinnen und Gottesdienstbesucher mit dem Allerheiligsten auf die Prozession durchs Dorf. Die Prozessionsgemeinschaft hielt dabei jeweils an vier Altären. Neben den ehemaligen Schweizergardisten waren, wie von jeher, auch die Dorfschützen anwesend, die zur Wandlung und zum Segen jeweils Salut-Schüsse abgabe. Nach dem Verstellen bei prächtigstem Wetter waren alle Beteiligten zum Mittagessen eingeladen, das obligate Erdbeertörtli wurde auch dieses Jahr zum Dessert serviert.

Vortrag über die Päpstliche Schweizergarde - Donnerstag, 6. Juni 2019, Gerlafingen Pfarreiheim
Warum befindet sich das Zentrum der römisch-katholischen Kirche auf dem vatikanischen Hügel in Rom? Was war der Grund, dass Papst Julius II im Jahr 1506 Schweizer für seine Garde rekrutierte? Was sind die Aufgaben der Päpstlichen Schweizergarde? Und wie werde ich Schweizer Gardist? Diese, und viele Fragen mehr beantwortete der ehemalige Schweizergardist Attila Lardori, den Schülerinnen und Schülern der 5. Klasse von Gerlafingen. Diese hatten sich am Donnerstag, 6. Juni 2019, im Pfarreiheim von Gerlafingen eingefunden, unter der Leitung ihrer Katechetin Piera Müller. Bilder aus der eigenen Gardezeit, Publikationen und die aktuellen Kurzfilme der Päptstlichen Schweizergarde aus YouTube füllten den Donnerstagmorgen dermassen aus, dass die Fünftklässlerinnen und Fünftklässer selbst die Pausen dazu nutzten, um Fragen zu stellen. Das Interesse war also gross und die Hoffnung, dass der Eine oder Andere vielleicht dann mal in Zukunft den Weg nach Rom finden wird.

51. Generalversammlung - Samstag, 27. April 2019, Lohn-Ammansegg
Am Samstag, dem 27. April 2019, hielt die Sektion Solothurn ihre 51. Generalversammlung ab. An diesem jährlich stattfindenen Anlass, der im Waldhaus der Bürgergemeinde Lohn-Ammannsegg durchgeführt wurde, nahmen rund 23 ehemalige Schweizergardisten teil. Es war nicht nur ein kameradschaftliches Treffen, sondern gleichzeitig auch ein «Treffen der Generationen». Der «älteste» ehemalige Schweizergardist trat seinen Dienst in Rom im Jahr 1957 an, das «jüngste» anwesende Mitglied war im Jahre 2016 in die Schweiz zurückgekehrt. Der erste Teil der Generalversammlung behandelte formelle Aspekte. Dabei wurden auch Marcel Friedli (GSP 2013-2015), Marcel Brühlmann (GSP 2008-2011) und Marius Wüthrich (2004-2006) offiziell in die Sektion Solothurn aufgenommen. Der zweite Teil der Generalversammlung könnte man dann fast schon eine alttestamentliche Tradition nach «Kohelet 9.7» nennen: «Iss freudig dein Brot und trink vergnügt deinen Wein.». Dafür gesorgt hatten Franz Kaufmann und Franz Huwiler. Ein Apéro mit Antipasti, gefolgt von Luganighe Ticinese und Safranrisotto mit Steinpilzen. Das Dessertbuffet, an dem sich auch die Partnerinnen der ehemaligen Schweizergardisten beteiligt hatten, führte den kulinarischen Teil der Generalversammlung zu einem süssen Ende. Zu erwähnen vielleicht noch ein besonderer Besuch an der diesjährigen Generalversammlung, wenn auch nur als Zaungast. Der im Moment wohl bekannteste Schweizergardist – Globi!

Osterverstellen - Sonntag, 21. April 2019, Kathedrale St. Urs Solothurn
Zum Hochfest der Auferstehung des Herrn, feierte S. E. Mons. Dr. Felix Gmür, Bischof von Basel, die heilige Messe in der St. Ursen-Kathedrale in Solothurn. Traditionell stellt die Sektion Solothurn der ehemaligen päpstlichen Schweizergardisten an dieser Messfeier eine Verstellmannschaft, die Ehrendienst leistet. So war es auch in diesem Jahr. Vier ehemalige Schweizergardisten haben an diesem herrlichen Sonntagmorgen des 21. Aprils 2019, ihren Ehrendienst angetreten. Es waren dies Matthias Zimmerli, Franz Huwiler, Attila Lardori und Luca Müller. In der vollbesetzten Kathedrale wurde das Hochfest würdig gefeiert, die Verstellmannschaft leistete ihren Beitrag dazu. Für den Einsatz bekamen die ehemaligen Schweizergardisten viel Zuspruch von den Gottesdienstbesucherinnen und Gottesdienstbesuchern, und ein Lob vom Bischof. Franz Huwiler richtete im Anschluss an den Einsatz im Pfarrsaal noch einen kleinen Oster-Apéro aus. Herzlichen Dank ihm uns seiner Frau, die einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet hat. Und es ist wohl so und hat sich wieder einmal gezeigt. Die Kameradschaft bleibt auch nach der aktiven Gardezeit erhalten. Einmal Gardist, immer Gardist.

Firmpatenanlass Pfarrei St. Mauritius - Samstag 2. März 2019, Kriegstetten
Vortrag zur Zukunft als Schweizergardist
Es ist schon fast zu einer Tradition geworden, dass an denjährlich stattfindenden «Firmpatenanlässen» der Pfarrei St. Mauritius in Kriegstetten dem Thema «Päpstliche Schweizergarde» ein prominenter Platz eingeräumt wird. Auch dieses Jahr war es wieder soweit. Im neu eröffneten «Pfarreizentrum Kriegstetten» konnten am Sonntag, 2. März 2019, rund 60 Kinder und ihre Firmpatinnen und Firmpaten im Rotationssystem verschiedene Stationen besuchen, unter anderem zum Thema «Päpstliche Schweizergarde». In seinen rund 50 minütigen Referaten gab der ehemalige Schweizergardist, Attila Lardori, Auskunft rund um das Thema der Schweizergarde und konnte dabei zum ersten Mal die neusten Werbefilme der Schweizergarde zeigen. Doch was bleibt? Viele interessante Gespräche und hoffentlich eine Idee für die eigene Zukunft, in der Schweizergarde.

2018

Weihnachtsverstellen 2018

Weihnachtsverstellen - Sonntag, 25. Dezember 2018, Kathedrale St. Urs Solothurn
Im Gegensatz zu anderen Hochfesten der Römisch-katholischen Kirche, wie zum Beispiel Ostern, findet das Weihnachtsfest immer am gleichen Datum statt, was die «Einsatzplanung» erleichtert. Denn wie auch an den Ostergottesdiensten in der St. Ursen-Kathedrale in Solothurn zu einer Tradition geworden ist, «verstellen» die ehemaligen Schweizergardisten der Sektion Solothurn jeweils auch an den Weihnachtsgottesdiensten. Am Sonntag, dem 25. Dezember 2018, waren wieder vier von ihnen im Einsatz: Andreas Bosshardt, Attila Lardori, Matthias Zimmerli und Luca Müller. Ein bewährtes Quartett. Auch dieses Jahr schmüchte eine wundervolle Krippe die Kathedrale, und wieder predigte der Bischof von Basel, S. E. Mons. Dr. Felix Gmür, ohne Manuskript frei und tiefgründig, rochen die farbenfrohen Galauniformen der vier ehemaligen Gardisten nach Weihrauch.

Verstellen am Umgangssonntag - Sonntag, 03. Juni 2018, Selzach
Selzach, im lokalen Dialekt auch «Söuze» genannt, ist mit rund 3500 Einwohnerinnen und Einwohnern nicht die grösste Gemeinde im Kanton Solothurn. Und wenn Funde auch belegen, dass die Besiedlung des heutigen Gemeindegebietes bis in die Zeit der Kelten zurückgeht, auch nicht die bekannteste Ortschaft. Sehenswert aber ist die Gemeinde auf alle Fälle. Auch wegen der Kirche «Maria Himmelfahrt», die aus dem 16. Jahrhundert stammt und in Zusammenhang mit einer Selzacher Eigenheit steht, die auch «Umgangssonntag» genannt wird. Einmal jährlich findet, im Anschluss an einen Gottesdienst, jeweils eine eucharistische Prozession durch die Gemeinde statt, eben Umgangssonntag genannt. Dieses Jahr mit dabei vier ehemalige Schweizergardisten aus dem Kanton Solothurn, die am Sonntag, dem 3. Juni 2018, dieser Tradition Respekt gezollt und der Eucharistie das Ehrengeleit gegeben haben. Es waren dies Franz Huwiler, Michael Jäggi, Luca Müller und Andreas Bosshardt.

2017

Eröffnung Pastoralraum Wasseramt West-Bucheggberg
Verstellen am Festgottesdienst - Sonntag, 03. Dezember 2017, Kirche St. Mauritius Kriegstetten

«Festlich geschmückt räsentierte sich die katholische Kirche Kriegstetten. Das etwas Besonderes anstand, veranschaulichten die vier ehemaligen Schweizergardisten aus der Pfarrei, die Ehrenwache hielten». So beginnt der Beitrag in der Solothurner Zeitung vom 5. Dezember 2017 zur Errichtungsfeier des neu geschaffenen «Pastoralraums Wasseramt West-Bucheggberg», der rund 7000 Katholikinnen und Katholiken umfasst. Der Bischof von Basel. S. E. Mons. Dr. Felix Gmür, führte in dieser Feier den Vorsitz und im Zentrum siener vorweihnachtlichen Predigt stand die «Zeit». Flankiert wurde der Bischof von Basel von vier ehemaligen Schweizergardisten aus der Pfarrei St. Mauritius. Es waren dies Luca Müller, Andreas Bosshardt, Michael Jäggi und Attila Lardori.

Zentraltagung 2017 - Verstellen am Festgottesdienst - Sonntag, 20. August 2017, Kathedrale St. Urs Solothurn
«Schweizergarde zum Anfassen». Unter diesem Motto fand am 19./20. August 2017 in Solothurn die 27. Zentraltagung ehemaliger päpstlicher Schweizergardisten statt. Rund 450 ehemalige Schweizergardisten und deren Angehörige nahmen an dieser Tagung teil, die alle zwei Jahre in einer anderen Schweizer Stadt durchgeführt wird. Organisiert wurde der diesjährige Anlass von der Sektion Solothurn der ehemaligen päpstlichen Schweizergardisten und, nach 1969 und 1993, zum dritten Mal in der «Ambassadorenstadt». Ein Point de Presse mit dem Kommandanten der Päpstlichen Schweizergarde im Museum Altes Zeughaus, ein Infostand und Platzkonzerte auf dem Kronenplatz, ein Exerzieren durch die Altstadt von Solothurn. Das Motto des Anlasses war nicht nur toter Buchstabe. Ihren Abschluss fand die Zentraltagung 2017 mit einem feierlichen Gottesdienst in der Kathedrale St. Urs & Viktor. Dieser unter dem Vorsitz des Bischofs von Basel, S. E. Mons. Dr. Felix Gmür, natürlich flankiert von ehemaligen Schweizergardisten in ihren bunten Galauniformen.